PROGENIE
REZENSION - CMD / PROTHETIK

 

 

 

 

Funktionsstörungen im Kopf-Hals-Bereich /
für Mediziner und Zahnmediziner

 

Ernst, A. & Freesmeyer, WB
Thieme, 2008, 1. Auflage
Gebundene Ausgabe: 157 Seiten

ISBN: 978-3131414410

EUR 129,00

 

 

Für Mediziner und Zahnmediziner - ein Buch, das im Untertitel die Relevanz beim Namen nennt. Vielzuwenig
weiß man "von ein ander" - sei es der Zahnarzt, dass doch fast jeder 10 Patient psychosomatisch "vorbelastet ist",
sei es der Hausarzt, der "aseptische Halsschmerzen" als Myopathie des Kauorgans erkennt oder beide wenn es um die Heilung mittels Physiotherapie geht. Den mit cranio-mandibulären Dysfunktionen vertrauten Kollegen sind das keine absoluten Neuigkeiten, jedoch wird auch keiner dieser ein Buch, daß den Umfang der Ursachen, Befunde und Diagnosen sowie Therapie möglichkeiten darstellt bekannt sein. Genau hier steht das Buch von Zahnärzten und Ärzten, die gemeinsam für jeden ihrer Kollegen einen Streifzug durch die funktionellen Störungen im Kopf-Hals-Bereich wagen. Dabei bleibt natürlich dem Umfang und der Übersicht zu liebe spezielles auf der Strecke und muß über den knappen Literaturverweis am Ende eines jeden Kapitels nachgearbeitet werden. Zahnärzte dürfen
also nicht erwarten Ausführungen zur Schienentherapie oder Radiologen zur Schichteinstellung von MRTs bei einer Posteriorverlagerung zu erhalten.

Die Synopse ist die Stärke des Buches - das angeregte "über den Tellerrand schauen" und mehr verstehen. Vom Aufbau ist dies nahezu glücklich gelungen. Beginnt es mit der allgemeinen und funktionellen Anatomie um darauf hin
sich einstellende Befunde bei Funktionellen Störungen darzustellen. Und das kann im Ohr genauso der Fall sein wie am Zahn. Um zur richtigen Schluß zu kommen fügt sich auch gleich das Diagnostik-Kapitel an. Wobei hier dem Anamneseteil die Psychosomatik vor der körperlichen Untersuchung hätte zugeordnet werden sollen. Die körperliche und funktionelle Befundung wird nicht nur praktisch und kurz beschrieben, sondern auch gut illustriert, was hier stellvertretend für das gesamte Buch hervorzuheben sei, wobei manche klinische Patientenbilder sicher eindrucksvoller gewählt hätten seien können.

Nachdem alle möglichen Diagnostika von Neurologie über Radiologie bis orthopädischer Beweglichkeits-
prüfung behandelt wurden, werden entsprechende Therapeutika vorgestellt. Dabei ist der Einblick in die Manuelle Therapie genauso gewährleistet wie in die Okklusale Therapie. Hierbei muß allerdings deutlich gesagt werden, daß einige Ausführungen dem Umfang des Kapitels (15 Steiten) gut getan hätten, auch wenn sich daran die psychosomatische Behandlungsstrategie mit 25 Seiten anschließt und der Schmerztherapie ein weiteres Kapitel eingeräumt wurde. Auf Letzteres möchte ich besonders mit dem Verweis auf Dosierungsempfehlung, bei medikamentöser Therapie Infektionsanwendungsabbildungen sowie dem Blick auf Akupunkturmöglichkeiten positiv hinweisen. Auch werden TLA und TENS beschrieben (wobei mancher sicher auch schon nach dem Abkürzungsverzeichnis sucht) die Antworten beim aufmerksamen Lesen allerdings findet.

Das Glossar mit "zahnmedizinischen Begrifflichkeiten" ist ein gelungener Abschluß, vorallem durch die Nennung der englischen Begriffsentsprechungen für eine gezielte Literaturrecherche. Auch hier könnte man jedoch, dem insgesamt so sehr hochpreisigen Werk, mit mehr Stoff, Mehrwert verleihen.

Ein tolles Buch, vor allem für jeden, der täglich mit (Schmerz-)Patienten zu tun hat!

HUETTIG, FABIAN. ; rating: ****

< ZURÜCK

 

 

© 2002-2008 www.progenie.de
- updated 26-May-2008 23:33 - optimiert für 800x1072