PROGENIE
REZENSION - CMD / SCHMERZTHERAPIE

 

 

 

 

Head, Face, and Neck Pain - Science, Evaluation and Management
(An Interdisciplinary Approach)

 

editors: Metha NR; Maloney, GE; Bana, DS; Scrivani, SJ.
Wiley-Blackwell , 1. Auflage, Sep. 2009
Gebundene Ausgabe: 722 Seiten

Sprache: Englisch

ISBN 978-0470049952

EUR 143,99

 

 

Unerklärliche Schmerzen, die sich langsam steigern, ihren Charakter verändern, plötzlich präsenter - dann vielleicht wieder absent sind - bringen den Patienten letztendlich zum Arzt. Sollte es Hals, Nacken oder Kopf sein, ist der Gang zum Hausarzt mit meist anschließender Überweisung zu Kollegen der HNO oder Orthopädie, zuweilen Neurologie üblich. Ist es im Gesicht fndet der Patient auch oft den Weg zum Zahnarzt.

WIe eng Ursachen und Auswirkungen zusammenhängen wird in den letzten Jahren immer deutlicher. Außerdem finden sich neben einer wachsenden Anzahl an Publikationen darüber auch mehr und mehr Schmerzpatienten in den verschiendenen Praxen. Im Vorliegenden Buch haben die Herausgeben zusammen mit 59 (!) weiteren Autoren aller Fachdisziplinen auf dem Gebiet des Kopf-Gesicht-und Hals-Nackenschmerzes einen Überblick erarbeitet, der eine Plattform für Kommunikation und Interaktion in der unumgänglichen Interdisziplinären Behandlung ermöglicht.

Bescheiden wörtlich als "interdisziplinäre Annäherung" untertitelt, muß man nach der Lektüre eher von einer Punktlandung sprechen. Besonderen Beitrag dazu liefert die Gliederung, welche in einem Einführungskapitel Übersicht verschafft und konsequent mit dem klinischen Prozess einleitet : dem Erleben von Schmerz durch den Patient sowie die Erfassung durch den Arzt in der Anamnese. Dies trägt maßgeblich dem "biopsychosozialen Schmerzverständnis" Rechnung und verweißt auch auf die psychologische Unterstützung in der Therapie.

Weiter werden in den Basiskapiteln auch forensische/ rechtliche Aspekte hervorgehoben. Dabei sind Diagnosekriterien aber auch Verfahren der Bildgebung beschrieben, bevor 3 weitere Rubriken die Schmerzen von Kopf - Gesicht - und Nacken eingehend behandeln. Dabei werden mitnichten nur Schmerzphänomene beschrieben, sondern auch funktionelle Defizite, wie z.B. Glossodynien oder mimische Ticks. Das es nicht nur Lehr, sondern auch fortwährendes Handbuch sein kann erreicht die pragmatisch kurze Form der Darstellung von Befund, weiterführender Diagnose und Therapieoption. Da es häufig in diesem Fällen zur Überweisung kommt, kann man dem Patienten aus diesem Wissen heraus schon frühzeitig in der Aufklärung einen Ausblick auf mögliche Diagnosen und Therapien geben. In allen Rubriken schließt jedes Kapitel mit einem umfangreichen Literaturverzeichnis, welches von Meta-Analysen bis zu Case-Reports reicht.

Abgerundet werden die Kapitel von epidemiologischen Angaben, die eine Einordnung der Fälle gewährleisten sowie von einer Rubrik mit Guidelines im Sinne der Evidence-based Medcine.

Auch wenn das Buch ausschließlich von amerikanischen Autoren verfasst ist und die amerikanischen Verhältnisse
berücksichtigt, ist es auch für uns sinnvoll diese Ansätze zu verfolgen und somit die Therapie unserer Schmerzpatienten zu verbessern - oder Therapielücken zu schließen.

Dieses Buch empfliehlt sich somit besonders für Kollegen mit Schwerpunkt Funktionstherapie/CMD sowie Gesichtsschmerzen im Bereich der Zahnmedizin und Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie. Weiter ist es natürlich ausdrücklich allen Fachärzten mit spezieller Schmerztherapie aber auch Orthopädie, Chirotherapie/ Manueller Medizin, Neurologie sowie HNO- und Augenheilkunde zu empfehlen, die ihren Schmerzpatienten nicht mehr "hilflos" gegenüberstehen möchten.

"The most comprehensive guide ever created for head. face, and neck pain" ist beweiten nicht übertrieben, sondern triffts genau!

 

HUETTIG, FABIAN; rating: *****

< ZURÜCK

 

 

© 2002-2010 www.progenie.de
- updated 05-Apr-2010 18:03 - optimiert für 800x1072