PROGENIE
REZENSION - WOERTERBUCH / GLOSSAR

 

 

 

 

Fachwortschatz Zahnmedizin Englisch-Deutsch
Sprachtrainer und Fachwörterbuch

 

Friedbichler, I. Friedbichler, M.
Thieme, Stuttgart , broschiert, 303 Seiten
3. Auflage 2008

ISBN-13: 978-3131249432
EUR 49,95

 

 

Die 3. vollständig überarbeitete Auflage des Fachwortschatz ist ein überaus gelungenes Produkt, da es Wörterbuch und Wortschatz (im Sinne des Wortes) ist. Anders als bei Lexika werden die Begriffe in 6 Themenblöcken Diese Blöcke wie bspw. "Allgemeine Grundbegriffe, Anatomische Begriffe oder auch Zahnmedizinische Begriffe sind nochmals in 52 Einheiten wie bspw. in der Rubrik "Forschung" in Statistik und Klinische Studien geteilt.
Dadurch ist es möglich die Vielfältigen und im Englischen manchmal knappen Unterschiede in ihren deutschen Bedeutungen anschaulich darzustellen und die korrekte Verwendung in der entsprechenden Einheit (z.B.
Prothetik) kennenzulernen. Dabei helfen auch kurze exemplarische Sätze in die Begriffe eingebunden sind und so die Verwendung klarstellen. Kurz nennt sich dies, wie wir schon auf dem cover lernen: "KWiC - key words in context"
und ist sicher das Erfolgsrezept des seit 2001 aufgelegten Buches.

Die Rubriken laden, anders als bei einem Wörterbuch, auch zum Schmökern ein und man kann schon beim Überfliegen "Aha-Effekte" erleben. Schade ist, daß nur wenig mit Skizzen und Schemazeichnungen gearbeitet wird, was sich wesentlich öfter gut angeboten hätte.

Ist man auf der schnellen Suche nach einem Begriff, verweißt die Deutsche und Englische Stichwortliste im Anhang auf die entsprechende(n) Unit(s), wo man den gesuchten Begriff in seinem semantischen Umfeld findet, was bei Übersetzungen sehr hilfreich ist. In punkto Handlichkeit fällt die Innengestaltung der Umschlagseiten auf, die die relevanten Informationen für zweisprachiges Arbeiten enthält und mit einer Einschlagklappe die verwendeten Abkürzungen und Symbole auf einen schnellen Blick zur Verfügung stellen kann.
Darunter findet sich, um nur ein Beispiel zu nennen, ein Kreuz, welches auf veraltete Termini hinweißt und so ein Fingerzeig für die Glossare ist. Bei intensiver Arbeit mit dem Buch finden sich nur kleinste Lücken der Begriffe,
die schon in Deutschland regional verschieden im Fach- oder Patientengespräch verwendet werden und
so ein immer ein Ausweichbegriff zur Verfügung steht.

Für den Einstieg ins "Dental English" sowie die regelmäßige Nutzung , sei es während oder nach dem Studium ist dieses Buch die konkurrenzlose Möglichkeit.

HUETTIG, F. ; rating: *****

< ZURÜCK

 

 

© 2002-2009 www.progenie.de
- updated 21-Aug-2009 18:24 - optimiert für 800x1072