PROGENIE
REZENSION - PROTHETIK

 

 

 

 

Fixed Prosthodontics : Principles and Clinics

 

H.W. Anselm Wiskott
Quintessence Pub; Auflage: 1, 2011
Gebunden, 756 Seiten, Englisc

ISBN: 978-1850972082
EUR 120.99

 

 

Ein Lehrbuchüber festsitzende Prothetik mit 750 Seiten (?) – mag man sich zur Kaufentscheidung fragen. Im Vorwort lautet der erste Satz: „This book was written for dental students” und der zweite “It is intended to guide prospective practicioner towards a scholary approach to clinical problem“.
Auf diesem Anspruch prüfte der Rezensent das Werk (dem Umfang nach ist hier dieses Wort wirklich angemessen).

Besonders wertvoll schon das einleitende Kapitel, welches eine wunderbare Literaturübersicht zu Gründen von Zahnverlust und deren Abhängigkeit von demographischen Variablen liefert. Vertiefend werden diese Punkte u.a. im Kapitel "Operative Dentistry" ausgeführt. Denn, ohne die Fortschritte des Zahnerhalts wäre die festsitzende Restauration in heutigem Ausmaß nicht vorhanden. Für den Zahnarzt eher anekdotisch sind die folgenden 30 Seiten zu Grundprinzipien prothetischer Versorgung. Mastikation und Okklussion sind in dieser Form propädeutisch jedoch zugleich mit wissenschaftlichen Grunddaten (Referenzen) hinterlegt. Fraglich nur, wieso dieses Grundlagenkapitel von dem viel späteren Kapitel zur "Okklussalen Gestaltung von Zahnersatz" abgegrenzt ist.

Ennossale Implantate werden als immanenter Bestandteil der Prothetik in ihrer Biokompartibilität gleichwohl berücksichtigt und begleitend immer mit berücksichtigt.

Der Untrennbarkeit von den Materialien halber ist auch diesen ein wunderbar übersichtliches Kapitel gewidmet. Über physikalisch-chemische Testung bishin zur Biokompartibilität wird auf dem Stand der Zeit berichtet.

Ab Kapitel 15 häuft sich die "Praxis" und man kommt in Kontakt mit dem praktischem Vorgehen, was seinen Abschluß in der (wissenschaftlich begründeten) Wahl und Durchführung der Zementierung findet.

Da die Adhäsivtechnik aus der modernen Zahnmedizin nicht wegzudenken ist, wird diese bereits in einem
früheren Kapiteln gewürdigt.

Das Buch ist durchweg mit (Schema-) Zeichnungen und nur sehr wenigen klinischen (Röntgen-)bildern illustriert. Bestechend dabei ist die Qualität der Schemazeichnungen, die trotz Graustufen, die jeweilige Problematik anschaulich vermitteln. Die Graustufen wiederrum ermöglichen dabei diesen auch für Studierende bestechende Preis-Leistung.

Meiner Einschätzung nach ist das Buch über das studentische Selbststudium hinaus ein hervorragendes Kompendium für Kollegen, welche sich gutachterlich und wissenschaftlich mit festsitzendem Zahnersatz beschäftigen.
Die Stärke liegt in der - für ein deutsches Lehrbuch für Studierende - unüblichen Menge an Zitationen.
So erlaubt es Quellen längst verinnerlichter Grundprinzipien (z.B. Kaukraftentwicklung während eines Kauzyklus) aufzufinden und den Stand der Technik zu erfassen.
Es bietet gerade deswegen und darüber hinaus eine tolle Grundlage für die (vor-)klinische universitäre Lehre, da es auch Lehrenden hilft den Brückenschlag von Komplexität zu Detailvermittlung zu ermöglichen.

HUETTIG, FABIAN; rating: *****

< ZURÜCK

 

 

© 2002-2010 www.progenie.de
- updated 25-Aug-2012 14:47 - optimiert für 800x1072

 

copyright of progenie by Dr. Fabian Hüttig - Fabian Huettig