PROGENIE
REZENSION - FACHGEBIET

 

 

 

 

Die Zunge

 

Filippi & Lindenmüller (Hrsg.)
Quintessenz Verlag, Berlin, 2016
1. Auflage; 256 Seiten

ISBN: 978-3868673142
EUR 138,000

 

 

Die Neuerscheinung "Die Zunge" herausgegeben von Filippi und Lindenmueller präsentiert sich bereits im Untertitel interdisziplinär: als Nachschlagewerk nicht nur für Zahnärzte sondern auch für Haus- und Kinderärzte sowie Fachärzten für HNO und Dermatologie. Darüber hinaus ist dieses Werk sicherlich auch jedem Studierenden der Medizin und Zahnmedizin sowie der angehenden Dentalhygieniker*in zu empfehlen.

Der Aufbau des als Atlas gestalteten Lehrbuchs beginnt mit einer kurzen Einführung in die Anatomie, Histologie und Physiologie der Zunge - gefolgt von zahlreichen Abbildung zu Normvarianten. Diese wecken das Bewusstsein des Lesers, welche topographischen und farblichen - teils ungewöhnlich anmutenden - Veränderung der Zunge nicht pathologisch sind. Dieses Kapitel schließt mit einem sehr knappen Überblick über die Beweglichkeit der Zunge. Im darauffolgenden diagnostischen Kapitel wird bebildert -immer begleitet von prägnanten Textblöcken - die klinische Untersuchung und weiterführende Diagnostika beschrieben. Bei Blutuntersuchung werden hier auch schon die Mangelerscheinungen beschrieben, die Zungenveränderungen bedingen. Die Beschreibung der Autofluoreszenz ist aufgrund der medizintechnischen Ausstattungsnotwendigkeit sicherlich für den Praktiker nicht so interessant wie die praktischen Anwendung von etwa Essigsäure & Touloidinblau oder die konventionelle Biopsie mit Vorstellung der geeigneten Instrumente und Schnittführungen zur Probenentnahme. Im fünften Kapitel befinden sich 80 % des Inhalts bestehend aus Veränderungen der Zunge - alphabetisch geordnet. Hier stehen den klinischen Bildern praktische Hinweise zu Begleitbefunden wie auch zusätzliche Blickdiagnosen, Prognose und Rezidivhäufigkeit, Prävalenz und Geschlechterverteilung oder vulnerable Altersgruppen zur Seite. Ebenso gibt es Hinweise zur Symptomatik und Anamnese sowie Differenzialdiagnosen, welche sich ebenso im Buch finden lassen. Besonders hilfreich ist, dass häufig Bilder unterschiedlicher Vergrößerung verwendet werden und somit eine Reproduzierbarkeit des klinischen Bilds in der täglichen Praxis möglich ist. Detailaufnahmen welche sich durch Fehlen von Bezugsgrößen (etwa Zähnen, Mundwinkel, Sonden) in ihrer Größe schlecht abschätzen lassen sind an einer Hand abzuzählen. Die einzelnen Kapitel der Veränderung der Zunge sind von den jeweiligen Spezialisten auf dem Gebiet verfasst. Damit versammelt das Werk Wissen von 17 Autoren in äußerst ansprechender und kompakter Form! Das abschließende Kapitel der Therapie ist ebenso Praxis relevant gehalten und um möglichst eine Umsetzung in der täglichen Praxis zu erlauben.

Zusammenfassend kann man feststellen, und nur wünschen dass diesem Buch ein großer Erfolg bei den angesprochenen Zielgruppen bevorsteht. Eine so kompakte Zusammenfassung mit klinisch hervorragenden Bildern in entsprechend hoher Druckqualität ist meinem Wissen nach noch nicht da gewesen.

Ergänzt werden könnte das Buch lediglich durch eine oder mehrere Mindmaps welche den möglichen Befund anhand von Entscheidungskaskaden vorliegender Befunde oder anhand von Gruppierungen hinsichtlich Prävalenz bzw. Veränderung in Zusammenhang von prävalenten systemischen Erkrankungen/ Medikationen beinhaltet.

So lädt das Buch zum regelmäßigen Blättern ein, um sich pathologische Veränderungen bildlich einprägen zu können. Dies ermöglicht es dem Besitzer im klinischen Verdachtsfall das entsprechende Kapitel aufzufinden und seinen Patientinnen und Patienten erfolgreich helfen oder auch nur "Entwarnung" geben zu können..

HUETTIG, F. ; rating: *****

< ZURÜCK

 

 

© 2002-2010 www.progenie.de
- updated 01-Nov-2016 13:22 - optimiert für 800x1072

 

copyright of progenie by Dr. Fabian Hüttig - Fabian Huettig